Wartung mit system
thyssenkrupp presta ag

wartung mit system

Die thyssenkrupp Presta AG als Teil der ThyssenKrupp AG gehört weltweit zu den erfolgreichsten Herstellern von Lenksystemen und ist Technologieführer auf dem Gebiet der Massivumformung. Die technologische Führungsstellung begründet seit Jahren die starke Position als innovativer Partner der internationalen Automobilindustrie.

Das Unternehmen benutzt seit über 20 Jahren dieselbe Enterprise Asset-Management-Lösung. Das EAM-System musste parallel zum internationalen Wachstum des Unternehmens konsequent und zielgerichtet ausgebaut, erweitert und in die Systeme im Umfeld integriert werden.

Eine Herausforderung dabei war der Aufbau einer IT-Infrastruktur für den weltweiten Betrieb rund um die Uhr. Weitere Schwierigkeiten waren die Mehrsprachigkeit und die Anpassung der Systemintegration bedingt durch den Wandel der Systeme im Umfeld.

RODIAS begleitete thyssenkrupp Presta von Anfang an bei dem Einsatz und dem Ausbau
des Systems. Die Multi-Org- und Multi-Site-Struktur des Systems gewährleistet maßgeschneiderte, rollenbasierte Zugriffsrechte. Die ERP-Integration sorgt für durchgängige Prozesse über Systemgrenzen hinweg und konsolidiert die Daten zwischen den Systemen.

Durch den Zugriff auf zentrale Instandhaltungsdaten ist das Unternehmen in der Lage, Prozesse und Maßnahmen permanent zu optimieren. Konkret konnten durch den weltweiten Zugriff auf Ersatzteildaten die Stillstandszeiten verringert werden.

Aus der erhöhten Verfügbarkeit resultieren Effizienz- und Produktivitätssteigerungen im Unternehmen und bei den Kunden von thyssenkrupp Presta. Damit verfügen die Standorte des Unternehmens über einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil.

Jetzt vollständige Case Study herunterladen

Branche
Automotive

Herausforderung
Steuerung und Dokumentation aller
weltweiten Instandhaltungsaktivitäten
sowie schneller Zugriff auf Ersatzteildaten
und weltweit verteilte Bestände.

Lösung
IBM Maximo

Nutzen